Fortbildung im Bürgertreff Retzstadt

Die Gemeinde Retzstadt will einen Bürgertreff im Ort einrichten. Dieser soll im Erdgeschoß eines ehemaligen Klostergebäudes in der Ortsmitte seinen Platz finden, das von der Gemeinde gekauft wurde und derzeit auch mit Unterstützung des Amtes für Ländliche Entwicklung saniert und umgebaut wird.

Zentrales Angebot im Bürgertreff werden Fortbildungen sein, die sich auch an ein überörtliches Publikum richten.

Durchgeführt und betreut werden die Veranstaltungen durch die Betreuungsprojektgruppe. Diese bietet bereits seit zwei Jahren ein niederschwelliges Pflegeangebot als Entlastungspflege für Angehörige an. Bisher fand schon eine gute Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus in Binsfeld statt.

Mit dem Fortbildungsangebot soll ein zweiter Entwicklungsschritt vollzogen werden. Thematisch sollen Schwerpunkte wie Gesundheit – Kultur – Lebenshilfe – Austausch - Wohnen gebildet werden, die sich besonders an ältere Bürger und deren Angehörige richtet. Ebenso wird auch ein kulturelles Angebot nicht fehlen. Hier werden ganz bewußt Angebote geschaffen, die nicht nur lokal sondern auch regional genutzt werden können. Auch werden künftig verstärkt Angebote der Volkshochschule angeboten. Ein Dorfcafé rundet das Angebot hervorragend ab.

Projektträger ist die Gemeinde Retzstadt.

Es werden bis zu 46.300 € Fördermittel beantragt.

 

 

Projektstand: 

Der Lenkungsauschuss stimmte einem Projektantrag auf der Sitzung vom 31.01.2018 zu.

Handlungsziel: 

Handlungsziel 4.5 Realisierung von Maßnahmen zur Verbesserung des Bildungs- und Kulturangebots der Region