Informationsveranstaltung am 17.10.2011 für die Bürgerinnen und Bürger

Am 17.10.2011 wurden alle Interessierten zu einer Projektveranstaltung ins Walderlebniszentrum Gramschatzer Wald eingeladen. Mehr als 50 Bürgerinnen und Bürger nahmen an der Veranstaltung teil. Nach der Begrüßung durch den LAG Vorsitzenden Wilhelm Remling erläuterte Landrat Eberhard Nuß die Entwicklungen im Landkreis Würzburg. Für den Landkreis Main-Spessart sprach Valentine Lehrmann, die für die Wirtschaftsförderung zuständig ist. Bürgermeister Ernst Joßberger berichtete von der Arbeit des interkommunalen Arbeitskreises. Er verdeutlichte die Zusammmenarbeit der Gemeinden über die Landkreisgrenzen hinweg und schilderte wichtige Handlungsfelder und konkrete Ergebnisse. Im Anschluß gab Dr. Joachim Först einen Überblick über laufende und abgeschlossene Projekte. Er stellte das Kooperationsprojekt Landjudentum in Unterfranken sowie die Veranstaltungen dieses Jahres vor. Danach wurden verschiedene interkommunale Projekte durch die Bürgermeister Thomas Eberth (Kürnach), Michael Weber (Estenfeld) und Dr. Wieland Gsell (Zellingen) erläutert.
Dabei standen im Mittelpunkt der Bachrundweg Kürnach – Pleichach, die naturkundliche Ausstellung in Kürnach, der Wasserspielplatz in Estenfeld und der Gesundheitsgarten an der Wallfahrtskirche in Retzbach.
Anschließend wurde das Main-Konzept durch Dipl.-Geogr. Harald Fröhlich und Steffen Neubauer, Dr. Först Consult Würzburg, erläutert.
Dieses Konzept ist Grundlage einer touristischen Vermarktung des Mains durch den Tourismusverband Franken und wurde für die Landkreise Main-Spessart und Würzburg erstellt. Im Januar 2012 werden für die am Main liegenden Gemeinden die entsprechenden Förderanträge gestellt. Wolfgang Fuchs von der Förderstelle in Bad Neustadt a. d. Saale erläuterte die LEADER-Förderung in Unterfranken. Anschließend hatten dann alle Gäste die Möglichkeit, mit den Projektträgern ins Gespräch zu kommen.

Main-Post vom 13.01.2011

 

Erscheinungsdatum: