Einzigartige Fahrradstation in Kürnach errichtet

Am Bachrundweg Fahrrad reparieren

Kürnach (Mad)

Der Bachrundweg entlang der Pleichach und der Kürnach erfreut sich vor den Toren der Stadt Würzburg besonderer Beliebtheit. Die „Zwei-Bäche-Tour Kürnach-Pleichach“ lockt Erholungssuchende aus der ganzen Region an. Auf diesem Weg wird die Thematik des Wassers für alle Generationen befahr- und erlebbar gemacht. Der Radrundweg, auf dem selbstverständlich auch gewandert werden kann, verläuft zum größten Teil auf vorhandenen Radwegen. Vorhanden sind beispielsweise Stationen zum Thema Mühlengeschichte, Ortsgeschichte, Kläranlage und Trinkwasserschutz. Mit einem „Fischpass“ für Kinder kann von Station zu Station Wissenswertes über die Lebensgrundlage Wasser und die Lebewesen darin spielerisch ins Gedächtnis verankert werden. Nun ist der Bachrundweg um eine Station reicher in Kürnach hat die Gemeinde im Rahmen des kleinen Ausstellungsraum „Kürnacher Lebensräume“ eine öffentliche Toilette und eine Fahrradstation errichtet. Dort können öffentlich zugänglich Fahrräder aufgepumpt, Reifen gewechselt und Probleme am Rad behoben werden. Bürgermeister Thomas Eberth freut sich über den weiteren kleinen Mosaikstein, der den Bachrundweg immer mehr zu einem Gesamtkunstwerk macht. „Mit dem Wasserspielplatz in Estenfeld, der Wegkapelle Wasser und Glaube, den Fischteichen in Maidbronn und den vielen Spiel- und Ausruhflächen entlang des Weges ist für jeden etwas dabei. „Ein toller Weg in unserer Region“ so Eberth. Eine weitere Besonderheit wird am Freitag, 22. Juni 2012 um 14.00 Uhr eingeweiht. Die Ausstellungsfläche „Kürnacher Lebensräume“, die den Bachrundweg thematisch ergänzt und eine kleine, aber feine Ausstellungsfläche der fränkischen Lebensräume Wasser, Wald und Flur aber auch der Heimatgeschichte beinhaltet. Gemeinsam mit Dr. Joachim Först, dem Manager der LEADER-Aktionsgruppe (LAG) Wein, Wald, Wasser e.V. konnte Bürgermeister Thomas Eberth die erste Fahrradstation ihrer Art übergeben. Der nächste Schritt ist nun, einen Sponsor für einen Automaten mit Fahrradzubehör zu finden. „Dann kann auf der Radelstrecke nichts mehr schiefgehen“, so Eberth.

Erscheinungsdatum: