Pour commencer un traitement efficace du problème de la ED, vous devez acheter uniquement des médicaments de qualité et sûrs, comme les kamagra soft tabs, dans la meilleure pharmacie en ligne.

Die LAG befürwortet das Kooperationsprojekt „Strecke 46 – Auf Spurensuche“

Bgm. Schäfer aus Gössenheim berichtet zunächst von der Vorgeschichte des Projekts als Maßnahme des
Regionalmanagements Main-Spessart in den Jahren 2015/16 (die entsprechende Präsentation ist
als Anhang 2 Bestandteil dieses Protokolls). Diese legte Grundlagen für die touristische
Erschließung und schuf ein erstes inhaltliches Konzept. Erstellt worden seien dabei eine
Homepage, Flyer sowie acht Übersichtstafeln an markanten Stellen. Wichtigste Maßnahme sei
aber die Schulung von 20 Führern des Naturparks Spessart gewesen, die Gästen das Baudenkmal
nähergebracht haben.
Nicht zuletzt das große Interesse an diesen Führungen habe im Verein und den beteiligten
Gemeinden die Idee reifen lassen, ein weiteres, gebietsübergreifendes Projekt zur Darstellung der
Strecke 46 zu entwickeln.
Projektträger seit dabei die Arbeitsgemeinschaft Autobahngeschichte e.V. mit Sitz in
Veitshöchheim, die in Person ihres 1. Vorsitzenden Dieter Stockmann schon im Projekt des
Landkreises mitgewirkt habe. Beteiligt seien außerdem sämtliche sechs am Trassenverlauf
gelegene Gemeinden, die Bayerischen Staatsforsten, der Naturpark Spessart e.V. sowie die drei
LAGen Spessart, Bad Kissingen und Wein, Wald, Wasser.
In Zusammenarbeit mit dem Fachbüro cognitio sei eine Maßnahme entwickelt worden, die im
wesentlichen aus drei Teilbereichen besteht:
- Eine ausgeschilderte Moutainbike-Route, die als verbindendes Element die sichtbaren
Spuren der Trasse in den beteiligten Gemeinden zwischen der Burgruine Homburg in
Gössenheim im Süden und Zeitlofs im Norden verknüpft und erfahrbar macht.
- Spurensucherpfade, die in den beteiligten Gemeinden als kürzere Rundwege die sichtbaren
Teile des Baudenkmals („Entdeckerpunkte“) erschließen und jeweils mindestens eine
Station mit Möblierung Sitzbänke, Tische, Fahrradbügel) und Informationstafeln aufweisen.
- Begleitmedien wie Flyer, Homepage, Smartphone-App u.a.
Als Beispiel für einen Spurensucherpfad stellt Bgm. Schäfer den für Gössenheim konzipierten Pfad
kurz näher vor, der fünf „Entdeckerpunkte“ miteinander verbinden wird.
Als Ziele, die das Projekt verfolge, nennt Bgm. Schäfer folgende:
• Die Erlebbarkeit der Strecke 46 soll räumlich erweitert werden. Die Erschließung durch
die fünf örtlichen Rundwege und die verbindende Mountainbike-Route soll das Erlebnis
auf eigene Faust fördern.
• Die „Bausituation“ soll weiterhin unterhaltsam inszeniert werden.
• Das touristische Angebot der Region soll erweitert werden. Damit werde das
Handlungsziel HZ 4.1: „Erarbeitung und Durchführung von Maßnahmen zum Ausbau
und der verbesserten Vernetzung des Naherholungs- und Tourismusangebots“ der LES
unterstützt.
• Die Auseinandersetzung mit der Geschichte bzw. mit dem Kulturdenkmal soll gefördert
und der Region die Einzigartigkeit bewußt gemacht werden. Damit verfolge das Projekt
auch das Handlungsziel HZ 4.2: „Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung der
regionalen Identität und der Kenntnisse über das historische Erbe der Region“.
Herr Fröhlich ergänzt die Darstellung noch um einige fördertechnische Aspekt. Insbesondere zeigt
er sich erfreut, daß durch die Teilnahme der Gemeinden Gössenheim aus der LAG Wein, Wald,
Wasser und Zeitlofs aus der LAG Bad Kissingen ein weiteres Kooperationsprojekt gelungen sei, das
die unterfränkischen Regionen zusammenbringe. Ein positiver Nebeneffekt sei dabei die höhere
Förderquote von 70 % und die Nutzung der Budgets für Kooperationsmaßnahmen.

Beschluß 1:
Die LAG Wein, Wald, Wasser e.V. befürwortet das Kooperationsprojekt „Strecke 46 – Auf
Spurensuche“ in der Fassung vom 05.11.2019.
Dem vorgelegten Bewertungsvorschlag der Geschäftsstelle wird in allen Punkten zugestimmt.
Das Projekt stimmt mit den Zielen der LES überein, erfüllt alle zur Auswahl erforderlichen
Mindestkriterien und hat bei der Bewertung 24 Punkte und damit die zur Auswahl erforderliche
Mindestpunktzahl von 17 erreicht.

Beschluß 2:
Die LAG Wein, Wald, Wasser e.V. stellt aus ihrem Kooperationsbudget einen Betrag von bis zu
28.504,00 € als Anteil an der Gesamtförderung in Höhe von bis zu 142.520,00 € zur Verfügung.

Beschluß 3:
Die LAG Wein, Wald, Wasser e.V. stimmt der Kooperationsvereinbarung zur Umsetzung des
Kooperationsprojektes „Strecke 46 – Auf Spurensuche“ in der vorliegenden Fassung zu.
Die Anwesenden stimmen über die drei Vorschläge en bloc ab.
Abstimmungsergebnis:
anwesende stimmberechtigte Mitglieder: 19
Ja-Stimmen: 19
Nein-Stimmen: 0
Enthaltungen: 0

Erscheinungsdatum: 
04.11.2019